Urlaub auf Fehmarn

Urlaub in einer Ferienwohnung auf Fehmarn

Bis zum Jahre 1990 war Fehmarn die größte deutsche Insel in der Ostsee, im Zuge der Wiedervereinigung wurde sie aber von Rügen überholt. Heute ist Fehmarn die drittgrößte deutsche Insel in der Ostsee. Auch wenn sie von der Größe her nicht mehr die Nummer eins ist, hat Fehmarn nichts von seinen Reizen verloren.


Nun aber zunächst zur Geographie: Fehmarn liegt in Schleswig Holstein im Kreis Ostholstein. Die Insel ist 185 Quadratkilometer groß und wird von ca. 13036 Insulanern bewohnt. Die Insel erreicht man über die Fehmarnsundbrücke mit Traumblick über die blaue Ostsee.

 

Die Insel ist gerade durch ihre Küstenvielfalt sehr beliebt, der nördliche Teil der Insel ist eine Dünenlandschaft, der östliche Teil der Küste besteht nahezu komplett aus Stein und Steilküste. Der Südstrand bei Burgtiefe und dem Wulfener Hals sind die südlichsten, zudem die weißesten Sandstrände der Insel. Hier ist der Strand ebenfalls flach und liegt auf Meereshöhe. Ebenso ist der Strand im Westen flach, wie der des Südens der Insel.

Die Natur geniessen in unseren Ferienwohnungen auf Fehmarn

Die höchste Erhebung der Insel Fehmarn ist der Hinrichsberg mit gerade mal 27,2 Metern über NN. Die Insel Fehmarn ist in 43 Ortschaften aufgeteilt, wobei den Inselmittelpunkt der Ort Burg mit über 6.000 Einwohner bildet. Die Innenstadt Burgs mit dem Marktplatz, dem Kopfsteinpflaster, dem Lindenbestand, den historischen Gebäuden und der abwechslungsreichen Gastronomie ist allein schon eine Reise wert.

 

In der Nähe unserer Ferienwohnung befindet sich das Wasservogelreservat Wallnau, welches ganzjährig geöffnet ist und neben einem Informationszentrum mit Naturschutzmuseum, Beobachtungsständen und Naturlehrpfad auch Führungen anbietet.

Leuchtturm auf Fehmarn im Urlaub besichtigen

Fehmarn gehört mit ungefähr 1920 Sonnenstunden im Jahr zu den sonnigsten Flecken in Deutschland. Daher ist es unabdingbar, dass die Insel gerade bei Touristen sehr beliebt ist. Jedes Jahr besuchen fast 300.000 Besucher die Insel. Dadurch hat sich die Insel, die zwar landwirtschaftlichr geprägt ist, zu einer touristischen Hochburg an der Ostseeküste entwickelt, wo jeder Gast das passende Freizeitangebot findet.

 

Diese Entwicklung hat sich im Lauf der Jahre durch die Errichtung der Fehmarnsundbrücke ergeben. So wurde es für die Bewohner des Festlandes leichter und schneller, nach Fehmarn überzusetzen, und auch die Weiterreise nach Skandinavien über den Fährhafen Puttgarden hat sich so immer stärker entwickelt.

 

Unter Kitesurfern ist die Ostseeinsel auch als „Hawaii des Nordens“ bekannt und beliebt, da die Bedingungen für die Kitesurfer optimal sind. Aber besonders stolz sind die Insulaner auf einen ihrer berühmtesten Besucher. Denn auf dem Love und Peace Festival 1970 hat Jimmy Hendrix sein letztes Konzert gegeben. Ihm zu Ehren ist auch in Flügge ein Gedenkstein aufgestellt worden, was jährlich mit einem Festival Festival gefeiert wird (ca. Anfang September).

 

Also die Insel Fehmarn ist für alle, die in schöner Umgebung und gesunder Luft Urlaub machen möchten, der ideale Urlaubsort.